Angebot

Geniessen Sie eine unvergessliche Zeit.

Ich biete folgende Dienstleistungen auf der Massage-Liege und auf der Mattraze:

  • Klassische Massage
  • Massage mit warmes Öl
  • Erotische Massage
  • Massage mit Handschuhe
  • Body to Body
  • Rollenspiele (Krankenschwester, Lehrerin, und so weiter)
  • Fussfetisch
  • NS
  • Domina Spiele
  • Peitsche
  • Rohrstock
  • Strom
  • Wax
  • Klammern
  • Strapon
  • GV
  • Kein Oral Verkehr!
  • Massage classique
  • Massage érotique
  • Corps à corps 
  • Jeux de rôle (infirmière, enseignante, etc.)
  • Fétichisme des pieds
  • Douche dorée
  • Jeux de domination
  • Cravache 
  • Électricité 
  • Cire chaude
  • Attacher avec des chaines
  • Menottes
  • Pénétration anale chez l'homme 
  • Pas de sexe oral!

Ich empfange in meiner Wohnung privat, diskret und nur feste Termine. Achtung, es ist kein Sex Milieu, sondern eine normale Wohnung. Diskretion erwunscht. Bitte nimm Zeit zum überlegen und genau schauen ob es dir passen würde. Und wenn du dich entscheidest zu mir zu kommen, mache ich sehr gern einen Termin mit dir wenn du die genaue Zeit mir gibst!
Aber wenn du nicht sicher bist, dann ist es besser keinen Termin abzumachen und Platz frei lassen für den Leute die sicher sind. Danke!

Geschlechtskrankheiten

Geschlechtskrankheiten sind Infektionskrankheiten. Sie werden durch sexuelle Kontakte vor allem beim Austausch von Körperflüssigkeiten, die Krankheitserreger enthalten, aber auch durch Kontakt mit krankheitsbedingten Hautveränderungen (z.B. Bläschen, Geschwüre) verbreitet. Grundsätzlich kann jeder von uns Geschlechtskrankheiten bekommen.

 

 

Geschlechtskrankheiten sich über Oralverkehr verbreiten. Zu diesen Krankheiten gehören: Chlamydien, Gonorrhoe (auch bekannt als Tripper), SyphilisHerpesHumane Papillomviren (HPV), Trichomoniasis und HIV.

Jemanden oral zu stimulieren, deren oder dessen Vagina, Penis oder Rektum infiziert ist, kann dazu führen, dass die Krankheitserreger von Chlamydien, Gonorrhoe, Syphilis, Herpes oder Humanen Papillomviren in den Hals gelangen.

Und wie schützt man sich während des Oralverkehrs? Auch hier werden den meisten wahrscheinlich zunächst Kondome in den Sinn kommen. Aber die funktionieren nur dann, wenn man jemanden oral befriedigt, der einen Penis hat. Alle anderen können mit Kondomen herzlich wenig anfangen.

Nutzt einen Dental Dam, auch als Lecktuch, Kofferdam oder Oralschutztuch bekannt. Das ist ein dünnes Quadrat aus Latex oder Polyurethan, dass man über die Vulva legen kann. Normalerweise werden sie dort verkauft, wo man auch Kondome bekommt, aber wer keine finden kann, der kann sich auch selbst einen Dental Dam basteln. Dafür schnappt man sich einfach ein Kondom, schneidet es oben und unten ab und dann nochmal an einer Seite des Schlauchs auf, und man erhält ein Rechteck aus Latex. Normale Kondome können manchmal etwas nach Plastik schmecken, deswegen bieten sich auch Kondome mit Geschmack an.

 Ein Gleitgel auf die Seite des Dental Dams aufzutragen, die auf den Genitalien liegt, kann die Lust sogar noch steigern. Und sicher ist es noch dazu!(www.refinery29.com)

 

Geschlechtskrankheiten) werden leichter übertragen als das HI-Virus. Bei Oralsex können Sie sich mit einem Präservativ oder einem Lecktuch (Dental Dam) vor Chlamydien, Tripper, Syphilis usw. schützen. Benutzen Sie bei Oralsex mit einer Prostituierten oder einem Stricher immer ein Präservativ und/oder ein Dental Dam. Dental Dams sind hauchdünne Latextüchlein, die für den Oralsex verwendet werden können. (www.aids.ch).

 

Lecktuch bietet besseren Schutz beim Oralverkehr als Kondome

Dams erhalten Sie in der Apotheke. Falls im Bedarfsfall kein Lecktuch zur Hand ist, können Sie stattdessen auch mit einem aufgeschnittenen Kondom verhüten.

 

Dass ungeschützter Sex Viren übertragen kann, ist nicht neu. Weniger bekannt ist, dass man sich beim Oralsex mit Viren anstecken kann, die Krebs auslösen. Eine neue US-Studie zeigt nun: Wer das Humane Papillomvirus HPV-16 im Mund trägt, hat ein um 22-fach erhöhtes Risiko, an Krebs in Mund oder Hals zu erkranken (www.online.de). 

 

Les 8 infections sexuellement transmissibles par la bouche

Beaucoup de personnes pensent encore que la sexualité orale est sans risque d'infections sexuellement transmissibles. C'est une erreur.

Une trentaine de bactéries, virus et parasites se transmettent sexuellement, et cela inclut les pratiques de sexe oral (fellation, cunnilingus). La bouche peut transmettre des maladies ou en être victime. Voici lesquelles:

 

  • L'herpès génital : une personne qui a une relation de sexe oral sur une personne porteuse de ce virus peut être contaminée au niveau de sa bouche ou de ses lèvres. Et vice-versa : une personne porteuse du virus de l'herpès labial peut le transmettre à son partenaire, qui peut alors contracter l'herpès génital. Ce qu'il faut retenir : la sexualité orale favorise l'inversion de la localisation des virus de l'herpès.
     
  • Le VIH : le risque de transmission du VIH par sexe oral est faible, mais il existe.
     
  • Le papillomavirus humain (HPV) : si la plupart des types de HPV sont bénins et à l'origine de verrues génitales, certains autres peuvent provoquer un cancer du col de l'utérus, ou un cancer oro-pharyngé. Il est en effet également avéré qu'il existe un lien entre les pratiques de sexe oral et le cancer de la gorge.
     
  • L'hépatite B : cette hépatite très contagieuse peut se transmettre lors de relations sexuelles orales.
     
  • La syphilis : cette maladie en recrudescence qui peut causer des plaies sur les organes génitaux  se traite par antibiotiques.
     
  • La gonorrhée : cette maladie est également en augmentation depuis dix ans, en particulier chez les hommes. Le traitement par antibiotiques est efficace.
     
  • La chlamydiose : cette IST très fréquente se soigne bien par antibiotiques. Non traitée, elle peut être à l'origine d'une infertilité.
     
  • Le virus Zika : le cas en 2016 d'une jeune Française infectée parce qu'elle avait pratiqué des fellations à son compagnon de retour d'un voyage au Brésil plaide très fortement en faveur d'une transmission du virus en cas de sexe oral  (www.santémagazine.fr).

Je reçois les messieurs dans mon appartement privé. Attention ce n'est pas du tout un salon, mais mon appartement privé. Donc la discrétion est de rigueur! Merci! 

  • It may be possible to get some STDs in the mouth or throat from giving oral sex to a partner with a genital or anal/rectal infection, particularly from giving oral sex to a partner with an infected penis.
  • It also may be possible to get certain STDs on the penis (and possibly the vagina, anus or rectum) from getting oral sex from a partner with a mouth or throat infection.
  • It’s possible to have an STD in more than one area at the same time, for example in the throat and the genitals.
  • Several STDs that may be transmitted by oral sex can then spread throughout the body (i.e., syphilis, gonorrhea, and intestinal infections).
  • Anilingus (or oral sex involving the anus) can transmit hepatitis A and B, intestinal parasites like Giardia, and bacteria like E. coli and Shigella.
  • STDs can be spread to a sex partner even when the infected partner has no signs or symptoms.  If you are infected with an STD, you might not know it because many STDs may have no symptoms.

 

Which STDs Can Be Passed On from Oral Sex?

Chlamydia
(Chlamydia trachomatis)

 

Risk of infection from oral sex:

  • Giving oral sex to a partner with an infected penis can result in getting chlamydia in the throat.
  • Giving oral sex to a partner with an infected vagina or urinary tract may result in getting chlamydia in the throat.*
  • Giving oral sex to a partner with an infected rectum might result in getting chlamydia in the throat.*
  • Getting oral sex on the penis from a partner with chlamydia in the throat can result in getting chlamydia of the penis.
  • Getting oral sex on the vagina from a partner with chlamydia in the throat might result in getting chlamydia of the vagina or urinary tract.( https://www.cdc.gov/std/healthcomm/stdfact-stdriskandoralsex.htm)

 

Preis
1 Nacht 700
1 Stunde 200
2 Stunden 350
30 Minuten 100
45 Minuten 150
90 Minuten 300



Powered by xdate.ch - Sex & Erotik Inserate
Hier eigene Gratis-Webseite bekommen